Das perfekte Steak

Das perfekte Steak! – Hier erfahren Sie wie

Vergessen Sie bitte alles, was Sie über Pfannen-Garzeiten eines Steaks gehört haben. Die Verweildauer des edlen Stücks Fleisch in der Pfanne ist sehr kurz bemessen. Wenige Sekunden können hier den Unterschied zwischen einem perfekten Garpunkt und einer Belastungsprobe für die Backenzähne ausmachen. Vor allem aber ist dieser Moment nicht genau definierbar. Die Hitzeeinwirkung hängt von der Temperatur der Kochplatte oder Gasflamme ebenso ab wie von der Beschaffenheit der Pfanne und ihrer Position auf der Kochstelle. Ohnehin wird das Steak in der Pfanne nicht fertig gegart. Die hohe Hitze hier hat nur den Sinn, dass sich eine knusprige Kruste bildet.

Das perfekte Steak
Fotolia – HLPhoto – Das perfekte Steak

1. Vom Kühlschrank bis zum scharfen Anbraten

Nehmen Sie das Steak also aus dem Kühlschrank und lassen Sie es solange liegen, bis es sich an die Raumtemperatur angepasst hat. Das wird vielleicht eine halbe Stunde dauern. Waschen Sie es sorgfältig und tupfen Sie es mit Küchenpapier ab. Die Pfanne sollte derweil auf hoher Stufe erhitzt sein. Geben Sie erst jetzt ein geeignetes Fett hinzu. Butterschmalz gibt dem Fleisch einen zusätzlichen Wohlgeschmack. Warten Sie, bis das Fett die richtige Temperatur erreicht hat. Um das zu testen, können Sie den Griff eines Holzlöffels auf den Pfannenboden halten. Bilden sich hier kleine Blasen, kann das Steak in die Pfanne gelegt werden. Das sollte jetzt zischen. Nach 60 bis 90 Sekunden ist es auf der ersten Seite scharf angebraten. Nun können Sie es wenden und den Vorgang auf der anderen Seite wiederhohlen. Erst danach wird das Fleisch gewürzt.

2. Gegart wird im Backofen

Den Rest der Garzeit verbringt das perfekte Steak im auf 160 Grad vorgeheizten Backofen. Geben Sie es dort mitsamt der Pfanne hinein. Dazu ist es natürlich praktisch, wenn der Griff abnehmbar ist. Wollen Sie Ihr Steak „englisch“, also innen noch rot, lassen Sie es etwa fünf Minuten im Backofen. „Medium“ oder im Kern rosa ist es nach sieben Minuten und „durch“ beziehungsweise durchgängig gräulich nach 12 Minuten.

3. So prüfen Sie, ob Ihr Steak optimal gegart ist

Ein kleiner Test verrät Ihnen ganz schnell, welcher Garpunkt erreicht ist. Drücken Sie dafür Ihr Steak auf der Oberseite mit dem Zeigefinger ein. Nun drücken Sie auf die gleiche Weise gegen Ihre Wange, Nase und Ihr Kinn. Je nachdem, welches Druckgefühl am besten dem auf dem Steak entspricht, ist es „englisch“, „medium“ oder „durch“.

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Das perfekte Steak 4.16/5 (83.16%) 19 Stimme[n]